Kinder

Praxis Neue Mittelschule der PH-Tirol
Herzlich willkommen!

 

Aktuelles im Schuljahr 2016/17

Die Linie als Gestaltungsmittel 

Die Linie gilt als grundlegendes Gestaltungsmittel des graphischen Prozesses. Sie kann in unzähligen Varianten auftreten und birgt vielfältige Ausdrucksmöglichkeiten. Gestrichelte, durchlaufende, an-und abschwellende Linien sind für den Charakter eines entstehenden Werkstückes verantwortlich. Ob als Umrisslinie oder Binnengliederung einer Fläche, der sichere Umgang mit dem Zeichengerät ist eine Frage der Übung.

Silent-teaching im Sprachunterricht?

Unter "silent-teaching" verstehen wir das non-verbale Vermitteln von Lerninhalten. Das heißt: Die Lehrer-Schüler-Kommunikation verläuft laut- bzw. sprachlos und beschränkt sich unter Einhaltung vereinbarter Regeln und Abläufe auf das Gestikulieren. Wie passt dieser Ansatz zum Spracherwerb, der sein Hauptaugenmerk auf angewandte Redemittel und das aktive Sprechen legen sollte?

"Das Experiment irrt nie!" - Die Schulpraxis aus Sicht der Studierenden

"Das Experiment irrt nie!" - Die Schulpraxis aus Sicht der Studierenden

"An unserer Schule sind alle Lernende!" (Direktor Gregor Örley). Studierende absolvieren an unserer Schule die Schulpraxis und "lernen" dabei, wie Unterricht gelingen kann. Im geblockten Tagespraktikum des 3. Semesters schlüpfen die in Ausbildung stehenden Lehrerinnen und Lehrer eine Woche in die Rolle der Lehrperson und tauchen tief in den Schulalltag ein. Dieser Artikel in Form eines von Studierenden verfassten Tagebuches gibt Einblick in diese spannende Zeit: Bilder, Videos und Begleittexte machen deutlich, wie wichtig die praktische Ausbildung künftiger Pädagoginnen und Pädagogen ist: "Das Experiment irrt nie!" - die Theorie guten Unterrichts kann nur in der praktischen Umsetzung überprüft werden!

In-Class-Flip - Neue Methoden im Unterricht!

Flipped Classroom ist ein Konzept, das immer mehr an Bedeutung gewinnt: Erklärungen werden in Videos verpackt, dem Üben wird mehr Platz eingeräumt, Lernende bestimmen selbst das Tempo. Im Mathelabor (Lernbüro Mathematik) wird die Idee des "Flippens" in der In-Class-Variante durchgeführt. Neugierig?

Lesen hoch 10

Lesen hoch 10

Lesen10

Verpackungsfabrik: Teamwork

Verführerisch lagen die Kekse am Elternsprechtag auf einem Verkaufstisch im Eingangsbereich unserer Schule. Rückblick: Die Schülerinnen und Schüler der 1B-Klasse hatten sich vorgenommen, mit ihren Eltern Kekse zu backen und diese mitzubringen. In der Kokokostunde verwandelte sich die Klasse in eine „Verpackungsfabrik“: Mit Begeisterung waren die Kinder dabei, die 15 Kekssorten in Säckchen zu verpacken.

Schülerinnen und Schüler individuell betreuen: Teamteaching hat viele Gesichter

Teamteaching kennt viele Varianten und Geischter. Für Lehrpersonen bietet es auch die Möglichkeit, sich individuell um Schülerinnen und Schüler zu kümmern, ohne die restliche Klasse dabei aus den Augen zu verlieren. Der Schnappschuss zeigt eine solche Situation: Eine der zwei Lehrpersonen kann sich gezielt mit den Fragen einer Schülerin im Mathematikunterricht beschäftigen, um Stärken zu fördern und den Kompetenzerwerb zu unterstützen.

Italienisch: grammatica giocosa

Ganz ohne Grammatik funktioniert Fremdsprachenlernen auch auf freiwilliger Basis nicht, aber jedenfalls mit allen Sinnen!

Digitale Tafeln - alle Klassen ausgestattet

An unserer Schule ist nun jede Klasse mit einem ActiveBoard ausgestattet. Die Software ActiveInspire erlaubt es nicht nur Lehrerinnen und Lehrern am Board Aktionen durchzuführen sondern auch Schülerinnen und Schülern (siehe Bild).

Neues Schulsprecherteam, neuer Schülerrat

Am 24. November wurde unser neues Schulsprecherteam gewählt!

Seiten