Kinder

Stundentafel

Hier können Sie die aktuellen Stundentafeln der Neuen Mittelschule, Praxisschule der Pädagogischen Hochschule Tirol herunterladen:

  • Stundentafel für alle Jahrgänge bis einschließlich Schuljahr 2015/16: hier klicken
  • Stundentafel für alle Jahrgänge ab Schuljahr 2016/17: hier klicken

 

Unterrichtszeiten

Stunde von...bis
1. Stunde 07:45 - 08:35
2. Stunde 08:40 - 09:30
3. Stunde 09:35 - 10:25
große Pause 10:25 - 10:40
4. Stunde 10:40 - 11:30
5. Stunde 11:35 - 12:25
6. Stunde 12:30 - 13:20
Mittagspause 13:20 - 14:00
7. Stunde 14:00 - 14:50
8. Stunde 14:55 - 15:45
9. Stunde 15:50 - 16:40
10. Stunde 16:45 - 17:35

 


Detailinformationen zu den an unserer Schule angebotenen unverbindlichen Übungen: Unverbindliche Übungen - Unser Motto: Vielfalt fördern!

Hier finden Sie einige wichtige Informationen über die an unserer Schule angebotenen unverbindlichen Übungen.

Was sind unverbindliche Übungen?

  • Unverbindliche Übungen werden von den Schülerinnen und Schülern freiwillig für ein Schuljahr gewählt.
  • Sie bieten den Kindern und Jugendlichen die Möglichkeit, sich in ihren Interessens- und Begabungsfeldern zu vertiefen oder einfach einmal etwas komplett anderes auszuprobieren.
  • In den 3. und 4. Klassen können unverbindliche Übungen auch im Sinne der Vorbereitung auf den weiteren Bildungsweg ausgesucht werden.

Wie werden unverbindliche Übungen benotet?
Unverbindliche Übungen werden nicht benotet, es herrscht kein Beurteilungsdruck und es gibt keine eng gesteckten Lehrpläne.

  • SchUG § 18 (13): Unverbindlichen Übungen sind nicht zu beurteilen.
  • SchUG § 22 (3): Im Jahreszeugnis ist für unverbindliche Übungen ein Teilnahmevermerk „teilgenommen“ vorgesehen.

Wie werden unverbindliche Übungen in den Schulalltag integriert?

  • Die unverbindlichen Übungen werden nach Möglichkeit bereits zu Jahresbeginn in den Stundenplan eingebaut. Manche Übungen werden an einigen wenigen Terminen zusammengefasst, wenn dies pädagogisch und inhaltlich sinnvoll ist. Eine weitere Stärke der unverbindlichen Übungen liegt in der klassenübergreifenden Organisation. Organisatorisch gilt der Grundsatz: Die Terminisierung und Festlegung im Stundenplan wird so gestaltet, dass es für die Schülerinnen und Schüler die bestmögliche Lösung ist.
  • Für eine unverbindliche Übung ist eine Mindestanzahl an Schülerinnen und Schülern erforderlich. Die Praxisschule ist jedoch bemüht, der Vielfalt alle Türen offen zu halten.

Welche unverbindlichen Übungen werden für welche Klassen angeboten? Was wird in den unverbindlichen Übungen vermittelt?
Für Detailinfos klicken Sie auf die jeweilige Übung. Abhängig von der Nachfrage werden folgende unverbindliche Übungen angeboten: 

 

Organisationseinheit: 
Schuljahr: